Die Zeitlosen - Theater aus Soltau

Spannung bis zuletzt

Viel Applaus für Premiere der Kriminalkomödie „Amaretto" bei den Zeitlosen

akü Soltau. Spannung zieht sich durch das ganze Stück und hält bis zum Ende an: Mit der Premiere der Kriminalkomödie Amaretto von Ingo Sax bietet die Laientheatergruppe Die Zeitlosen am vergangenen Sonnabend in der Aula des Sol-tauer Gymnasiums einen vergnüglichen Abend. Begeistert von den Einzelleistungen der sieben Schauspieler - allen voran Oliver Bierwag als Dr. Hadenfeldt - sind einige der rund 300 Zuschauer zum Schlussapplaus aufgestanden. Lediglich im 3. und letzten Akt wirkt die Handlung etwas gestreckt.
Im Moormanschen Landhaus warten die herzkranke Hausherrin Beatrice Moormann (mondän Karin Hagen) und Haushälterin Karin (gewitzt Bärbel Schulz) auf die Gäste zur Geburtstagsfeier. Nacheinander kämpfen die sich durch den Sturm: Tochter und Apothekerin Julia (überzeugend Doreen Weber), Nichte und Fotomodell Nicola (herrlich impertinent Petra Runde), der alte Freund der Familie und Hausarzt Dr. Hadenfeldt, der später den sympathischen Ermittler spielt. Julias Freund, der erfolglose Geschäftsmann Michael Reimers (wunderbar trottelig Frank Martin Saß), kommt klitschnass ins Haus, nachdem er fast von einem auf die einzige Hofeinfahrt gestürzten Baum erschlagen wurde. Dabei wurde auch die Telefonleitung beschädigt. Neffe Andres Lüdecke (Thomas Streich spielt den vornehmen Geschäftsführer) ist schon im Haus.
Zur Begrüßung gibt es einen von Karin kreierten Amarettopunsch. Nach dem Genuss fällt Beatrice tot zu Boden. Dr. Hadenfeldt diagnostiziert: Giftmord.
Den Akteuren ist ihre Freude am Schauspiel anzumerken. Langsam, aber stetig arbeiten sie sich auf die Auflösung des Falles zu. Im Mittelpunkt immer Hadenfeldt. Der Verdacht fällt mal auf Julia, mal auf Nicole, mal auf Karin, deren Biografien zur Argumentation genutzt werden. Die Zuschauer fiebern mit und gelangen schließlich zum überraschenden Ende.
Trotz der zu Beginn des letzten Aktes hängenden Handlung genossen die Gäste der Premiere doch einen vergnüglichen Abend. Wer einen ebensolchen verbringen möchte, hat noch zweimal die Möglichkeit dazu: Aufführungen sind für Freitag und Sonnabend, 14. und 15. Oktober, in der Aula des Soltauer Gymnasiums geplant. Einlass ist jeweils 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Hornbostel. Reservierungen für die Abendkasse über www.die-zeitlosen.com.

(Quelle: akü Böhme-Zeitung/Mittwoch aktuell; 11.&12.10.2011)