Die Zeitlosen - Theater aus Soltau

Wenn die Wunschpunkte verschwinden

Die Zeitlosen arrangieren die Sams-Geschichte als Musical

Schneverdingen. Rund um die Bühne hatten sich ganze Scharen von Kinder versammelt. In ihrem Rücken rund 3000 Menschen auf den Ehrenplätzen, Bänken und den Hängen des Höpentals. Volles Haus also für Die Zeitlosen aus Soltau, die zum diesjährigen Heideblütenfest Paul Maars Geschichte von dem Wunschpunkte-Sams, das das Leben des schüchternen Herrn Taschenbiers auf den Kopf stellt, als Musical aufführten.Das Gekreische der Kinder, aber auch auf den Hängen war groß, als Herr Taschenbier (Volker Thürasch) endlich herausfinen wollte, ob das Sams (Ina Trosin) tatsächlich Wünsche erfüllen kann und seine ewig missmutig nörgelnde Vermieterin Krau Rotkohl (Sandra Thürasch) von einem Eisbaren gejagt wurde. Das Gejohle der Zuschauer wuchs weiter an, als Herr Taschenbier wünschte, dass Frau Rotkohl stets das Gegenteil von dem sagt, was sie eigentlich sagen wollte. Dass sie die nun höchst wohlwollenden Worte aber immer noch zutiefst miss-mutig krakeelend von sich gab - eine gelungene Leistung von Sandra Thürasch, die im Übrigen auch Regie führte - quittierte das Publikum mit herzhaftem Lachen und Applaus.

Hatte im Vorjahr der Fokus bei „Peter Pan" auf aufwendige Spezialeffekts gelegen, so mutete das Bühnebild von Daniel Wesseloh in diesem Jahr eher puristisch. Doch der Spagat zwischen den schlichten Formen und pastellfarbenen Möbeln einerseits und den Darbietungen der 16 Schauspieler, die immerhin 40 Rollen zu meistern hatten. gelang. Denn die hatten sichtlich Spaß an ihrem Spiel - und der Funke sprang beim Publikum schnell über.

Kindgerechtes Programm kommt gut an

Der Verein Heideblüte legt seit einigen Jahren für das Schauspiel zum Heideblütenfest Wert auf kindgerechte Stücke. Mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (2016), „Peter Pan" im Vorjahr und dem diesjährigen Musical „Eine Woche voller Samstage" ist den Soltauer Zeitlosen das auch gelungen, bk

(Quelle Böhme Zeitung)